Kategorie: ZFE.Zehntfest.2003

Alle Beiträge zu dem Kirchhorster Zehntfest mit vielen Texten, Bildern, Informationsmaterial, Planungsunterlagen und Presseberichten, die im Rahmen der Planung, während des Zehntfestes und im Nachgang entstanden sind.

0

Neue Grünanlage und Boule-Bahn wird am 7. Mai feierlich eingeweiht.

Am Freitag, den 7. Mai ist es soweit! Dann wird um 15.00 Uhr die neugestaltete Grünanlage in Kirchhorts Ortsmitte zwischen neuer und alter Schule, Friedhof und Spielplatz, ausschließlich ehrenamtlich erstellt aus Erlösen des Zehntfestes, feierlich eingeweiht und ganz offiziell der Öffentlichkeit übergeben.

0

Feier für den guten Zweck

Vier Zehntfeste haben evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai und der Lions-Club Isernhagen-Burgwedel bislang veranstaltet. Eigentlich hätten es fünf sein sollen. Wegen des Terroranschlags auf das World Trade Center wunde es aber 2001 abgesagt. Auf die Idee des Zehntfestes kam Karl-Heinz Verfürth, dessen Ziel es war, ein Fest für alle Dorfbewohner zu veranstalten und den Erlös für einen guten Zweck zu spenden.

0

4. Kirchhorster Zehntfest

Am 14. und 15. Juni 2003 lockte das Pfarrgelände mit einem tollen Programm. Bereits nach gut acht Monaten war es schon wieder soweit. Das IV. Kirchhorster Zehntfest warf seine Schatten voraus. Erstmals in der Sommerzeit wurde dieses zweitägige Kirchhorster Großereignis erneut viele hundert Besucher in seinen Bann ziehen. „Wir hoffen, dass das Zehntfest wie bisher zwei abwechslungsreiche und fröhlichen Tage der Begegnung in unserem schönen Ortskern werden“, sagte Pastor Andreas Hülsemann, einer der fünf Organisatoren des Festes. „Wir sind dabei, ein buntes Bühnen-Programm zusammenzustellen, mit viel Musik unter der großen Zeltkonstruktion und mit so mancher Überraschung auf dem Platz.“Die gute Resonanz im Jahr 2002 führte die Verantwortlichen dazu, auch diesmal bereits am Sonnabend zu starten. „Hoffentlich mit besseren äußeren Bedingungen als bei dem Dauerregen im vergangenen Oktober“, wünschte sich Hülsemann. Besonders erfreulich war, dass neben den bewährten Kräften auch manche neue Helfer und Helferinnen das mittlerweile gewachsene Zehntfest mitgestaltet haben